Jso Maeder

PARASITE’S SOUP mit/with Jso Maeder: Sa. 1630-19h / Sat 4:30-7pm

Seit Mitte der 1980er-Jahre beschäftigt sich der Künstler Jso Maeder mit der konzeptionellen Erforschung künstlerischer Praktiken des 20. Jahrhunderts, insbesondere der Moderne. Besonderes Augenmerk erhält dabei die spezifische Beziehung von solchen Konzepten zu den Vorgaben räumlicher Ereignisse.
»…mit blick auf euer paper könnte WHAT’S COOKING eine metaphorische folie sein, um der fragenach der/einer‚ eigentlichkeit‘ des ereignisses/der ereignung nachzugehen: welche leitlinien, abgrenzungen, ‚wandungen‘ spielen sich indirekt, aber zugleich bedingungsmässig ein, wenn wir das parasitäre oder die krankheit verhandeln? Ist es denn etwas ‚uneigenes‘ – und damit kulturell vom standpunkt einer zentralistischen instanz (körper, ich, psyche etc.) her ‚uneigentliches‘ –, was  plötzlich eindringt und eine andere zustandsform als die ‚eigentümliche‘ bewirkt? …«

www.jsomaeder.ch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s